251Aromen des Mittelmeers

HR: Trenutno radimo na nadogradnji sustava online kartografije zbog čega su mogući problemi u prikazu. GPX zapis staze možete direktno skinuti u donjem desnom kutu stranice („GPS“ simbol). Ispričavamo se na mogućim komplikacijama.

EN: Currently we are upgrading our online-cartography system due to which there are possible issues with displaying it („Gateway timeout“ or similar messages). GPX file you can still download on this same page, in the bootom-right corner („GPS“ simbol). Sorry for any inconvinience.


Routenbeschreibung:

Start und Ziel des Pfads Aromen des Mittelmeers ist in Bale auf etwa hundert Metern Entfernung von der Festung Kaštel Soardo-Bembo, dem bekanntesten Bauwerk von Bale, welches über den Ort dominiert und welches mit der Schönheit der unlängst erneuerten Gotik-Renaissance Fassade die Aufmerksamkeit der Passanten raubt. Von Beginn seiner Entstehung im XVI. Jahrhundert an hat es seinen Zweck geändert, sodass es von einem befestigten Bauwerk mit Abwehrfunktion zu einem Wohnobjekt geworden ist. 
Nach etwa zweihundert Metern Fahrt kommen wir an der Ölmühle von Bale vorbei, und auf km 1,8 des Pfads empfehlen wir einen kurzen Stopp beim Aussichtsturm des Hl. Michael von welchem sich ein wunderschöner Blick auf die gesamte Gegend erstreckt. Auf der Hälfte des Pfads gelangen wir zur historischen Sehenswürdigkeit Krmed, einem Ort in welchem heute nur einige Dutzende Einwohner leben. 
Während wir im ersten Teil des Pfads auf historische Sehenswürdigkeiten gestoßen sind, begeistert uns im zweiten Teil die Fahrt durch wunderschöne Wälder. Auf dem 16. km haben wir die Möglichkeit, uns mit dem Park Histria Aromatica bekanntzumachen. 
Ein paar Kilometer vor Pfadende erwartet uns auch die bekannte Stancija Bembo, einst das schönste Anwesen in der Umgebung von Bale. Dessen heutige Ruinen zeugen von der einstigen Schönheit des Komplexes der wohlhabenden Familie. 

Spezifikationen:

Aufgrund der Länge von 21,3 km, sowie auch aufgrund des Höhenunterschieds von nur 241 Metern, ist dieser Pfad relativ leicht. Angesichts der Eigenschaften ermöglicht der Pfad die Fahrt mit Mountain, elektrischen und Trekking Fahrrädern. Dreiviertel des Pfads fahren wir über Schotterweg und der restliche Teil ist asphaltiert. Der Untergrund besteht aus Steinchen kleiner Maße und besondere Aufmerksamkeit ist während der Fahrt im Falle von Regen geboten. Auf den einzigen Anstieg genannt Hl. Michael stoßen wir nach 0,6 km Pfad und der Anstieg selbst ist 1,2 km lang. Die Breite auf diesem Teil des Pfads beträgt 3 Meter. Die gleichnamige Abfahrt beginnt bei km 1,8 und ist 0,6 km lang. Auch auf diesem Teil ist der Pfad 3 Meter breit.  

Highlights

Unterkunft - Bike & Bed

Unterkunft - Bike hotels

Radgeschäfte

Werkstätten

Transfers

Bemerkung: Die Karte und die Radwege in dem Gelände sind informativ, und ihre Benutzung erfolgt auf eigene Gefahr.